Häufig gestellte Fragen

Für wen ist RITA24 geeignet?

Der Mensch wird älter und immer mehr Personen müssen im fortgeschrittenen Alter alleine Zuhause leben. Alleinstehende Menschen fühlen sich durch RITA24 sicherer und freier.
Pflegedienste nutzen RITA24 um ihre Kunden effizienter betreuen zu können. Durch unser System ist es möglich mehrere Kunden gleichzeitig zu begleiten und im Notfall schneller reagieren zu können.

Wie funktioniert RITA24?

Das Basis RITA24 System besteht aus drei Bewegungssensoren und einem webbasierten Monitoring Tool RITA Control. Die Bewegungssensoren werden jeweils an der Haustür, dem Wohnzimmer und Schlafzimmer installiert. Über das Monitoring Tool können Sie genau festlegen über welche Aktivitäten Sie in welcher Form benachrichtigt werden möchten. Dies können z.B. Temperaturschwankungen sein, wenn eine Tür offen steht oder bei sonstigen ungewöhnlichen Situationen. 14 Tage nach der ersten Installation erkennt unser Algorithmus bereits kritische Situationen von selbst. Sie können diese jederzeit nach ihrem Bedürfnissen anpassen. Die Benachrichtigungen erfolgen automatisiert über E‑Mail und SMS. Unser gesamtes System ist sehr intuitiv und nahezu wartungsfrei. Die Batterien der Sensoren halten mindestens 2 Jahre lang zuverlässig. Zusätzlich kann RITA24 bei Abwesenheit als Alarm dienen.

Wie funktioniert die Installation?

Nach Zahlungseingang liefern wir die RITA24‑Sensoren mit einer Installationsanleitung. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Sensoren beispielsweise auf ein Regal zu stellen oder sie mit dem beiliegenden doppelseitigen Klebeband an der Wand zu befestigen. Die Installation ist einfach und intuitiv. Nach dem Aktivieren der Batterie beginnt RITA24 sofort an zu arbeiten. Noch bevor das Paket bei Ihnen Zuhause ankommt bekommen Sie eine E‑Mail mit den Rita Control Anmeldedaten. Nach der Initialisierung der Sensoren wird alles automatisch gekoppelt. Sie brauchen weder Internet noch einen Stromanschluss. Sie benötigen nur Webbrowser mit Internet, um auf Rita Control zuzugreifen.

Welche Technologie steckt hinter RITA24?

In den ersten vierzehn Tagen nach der Installation zeichnet das RITA24‑System die Gewohnheiten und üblichen Aktivitäten in der Wohnung auf. Bei erheblichen Abweichungen werden die ausgewählte(n) Person(en) per E‑Mail oder SMS benachrichtigt. Dank kontinuierlicher Berechnungen und eines hochmodernen Algorithmus kann der RITA24 Risikosituationen effizient bewerten. Gleichzeitig hat der Abonnent Zugriff auf die Rita Control‑Anwendung, die die Aktivitäten in einzelnen Räumen sowie Aus- und Ankünfte aus der Wohnung anzeigt.

Wir arbeiten mit dem hocheffektiven und verschlüsselten Sigfox Netzwerk. Das Unternehmen betreibt ein globales Funknetzwerk, um Objekte mit geringem Energiebedarf drahtlos mit dem Internet zu verbinden. Die Geräte senden in festgelegten Intervallen kleine Datenmengen bzw. Nachrichten an eine Basisstation, die diese dann in eine Datenbank des jeweiligen Empfängers weitergibt. Bevor wir Ihnen Ihr Paket senden, überprüfen wir mit dem Betreiber, ob das Sigfox‑Funksignal an Ihrer Adresse verfügbar ist. Derzeit ist der Großteil Europa mit dem verschlüsselten 0G Netzwerk abgedeckt. Wenn der Dienst in Ihrer Umgebung nicht verfügbar sein sollte, werden wir den Sigfox‑Betreiber bitten, die Gegend mit einem Signal zu versehen. Es wird also kein Internet benötigt und Sie sind vor Stromausfällen sicher. RITA24 funktioniert 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Worüber wird mich RITA24 auf dem Laufenden halten?

Über ungewöhnliche Aktivitäten in der Wohnung, Warnung bei ungewöhnlichen Aktivitäten während der Nacht, eine offene Haustür, Ausgang über einen längeren Zeitraum, Verringerung der körperlichen Aktivität, was bedeuten kann, dass die Person plötzlich unbeweglich ist, Temperaturänderung in der Wohnung, sowie Bewegungen während das Zuhause leer steht (RITA24 funktioniert auch als Alarm.). Zudem kann das System beliebig erweitert werden. Zum Beispiel, um welche Uhrzeit der Pfleger/die Pflegerin kam und wieder ging, wie lange geschlafen wurde oder wie lange ein Spaziergang getätigt wurde. Sie können RITA24 beliebig nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

Kann RITA24 angepasst werden?

In der Rita Control‑Anwendung legen Sie die Warnungen selbst fest. Sie können die Warnungen auch anschließend jederzeit entsprechend ändern. Das System ist intuitiv und führt Sie durch den Einrichtungsprozess. Wenn Sie möchten, können Sie sich anderen Angehörigen oder Familienmitgliedern anschließen, um die Tracking‑Kriterien zu überwachen, zu verschärfen oder zu mildern.

Ist es möglich, den RITA24‑Dienst in einem Haushalt zu nutzen, in dem mehrere Menschen leben?

Nein. Das System wurde entwickelt und funktioniert nur in Einpersonenhaushalten. Gelegentliche Besuche oder die Anwesenheit einer anderen Person sind natürlich kein Problem. Häufige Besuche können einen Fehlalarm auslösen. Wir sind dabei die Technologie weiter zu entwickeln, damit er in Zukunft zwischen verschiedenen Personen unterschieden werden kann und unnötige Warnungen minimiert werden. Die Anwesenheit von mehr Personen in der überwachten Wohnung wird in der Anwendung als nicht standardmäßiges Verhalten angezeigt.

Kann RITA24 in einem Haus verwendet werden in dem Haustiere leben?

Ja, jeder Sensor ist mit einem Sensorschutz für Haustiere ausgestattet, der den Sensor bis zu einer bestimmten Höhe abdeckt und so Fehlalarme vermeidet. Wenn Sie jedoch Katzen haben, die gerne auf Möbel klettern, auf denen der Sensor platziert werden kann, empfehlen wir, den Sensor in einer Höhe von 1,6 bis 1,8 m an die Wand zu kleben.

Was passiert, wenn RITA24 bewertet, dass in der Wohnung etwas Ungewöhnliches passiert?

Wenn eine potenziell gefährliche Situation erkannt wird, sendet das RITA24‑System sofort eine Warnung in Form einer SMS oder E‑Mail. Auf diese Weise kann er rechtzeitig auf die Risiken aufmerksam machen, auf die sich jede Minute verlassen kann. Obwohl RITA24 kein medizinisches Gerät ist und nicht dazu dient, Menschenleben zu retten, überwacht es nicht die lebenswichtigen Funktionen einer Person, sondern die Bewegung einer Person in der Wohnung. Das Erkennen einer kritischen Situation dank des RITA24‑Systems innerhalb von 30 oder 60 Minuten oder versehentlich, beispielsweise innerhalb von 24 Stunden, kann ein grundlegender Unterschied sein.

Wie funktioniert die Alarmfunktion?

Wenn lange Zeit niemand zu Hause ist, kann RITA24 auch als Alarm fungieren. Sie stellen die entsprechenden Kriterien über ihr RITA Control Tool ein.

Verstößt RITA24 gegen die Privatsphäre und ist der Service sicher?

Unser höchstes Anliegen besteht darin dass die Privatsphäre der Nutzer nicht verletzt wird. Das Sigfox Netzwerk arbeitet verschlüsselt und sendet die Signale an unsere Server in Frankreich. Dort werden die Daten verarbeitet und nur der angebene Betreuer hat Zugriff auf die Daten. RITA24 arbeitet diskret im Hintergrund, damit der Nutzer sich freier und sicherer fühlen kann.

Wie viele Sensoren benötige ich und in wie großer Wohnung funktioniert der RITA24‑Service?

RITA24 funktioniert in Apartments, aber auch in Häusern. Sie bestimmen wie viele Sensoren Sie brauchen. Das Basis Paket beinhaltet 3 Sensoren, jeweils ein Sensor für die Haustür, Wohnzimmer und Schlafzimmer. Sie können zusätzlicher Sensoren für das Badezimmer etc. erwerben, somit bekommen Sie noch ein genaueres Bild über die Situation.

Wie kommunizieren Geräte, wenn sie nicht eingeschaltet sind und sich nicht bei einem WiFi‑Netzwerk anmelden?

Durch das Einlegen der Batterien werden die Geräte automatisch mit dem Sigfox‑Netzwerk verbunden. Jedes Gerät kommuniziert unabhängig und verschlüsselt. Sie brauchen daher kein Internet und auch sind Sie vor Stromausfällen sicher. Da unsere Sensoren höchst stromsparend arbeiten, zeigen unsere Erfahrungswerte, dass die Batterien bis zu 5 Jahre halten. Wenn der Batteriestand sich unter 50% befindet, werden sie automatisch informiert.

Wie funktioniert der RITA24‑Algorithmus?

In den ersten vierzehn Tagen nach der Installation zeichnet das RITA24‑System die Gewohnheiten und gängigen Aktivitäten in der Wohnung auf. RITA24 lernt, wann ein Benutzer normalerweise aufsteht und schlafen geht, wie lange er zu Hause ist und andere gängige Situationen. Im Falle wo eine signifikante Abweichung eintritt, wird RITA24 Sie per E‑Mail oder SMS informieren. Dank unseres intelligenten Algorithmus kann RITA24 Risikosituationen gut einschätzen. Zusätzlich hat der Abonnent Zugriff auf die Rita Control‑Anwendung, welche die Bewegungsmuster in den einzelnen Räumen und der Türen aufzeigt. Weitere Informationen zur Funktionsweise des Rita24‑Systems finden Sie hier.

Was ist, wenn es mehr Zugangstüren zur Wohnung gibt?

RITA24 funktioniert am besten, wenn nur eine Eingangstür zur Wohnung führt. Wenn mehr Eingangstüren vorhanden sind, müssen alle mit einem Türsensor ausgestattet sein. Bestellen Sie einfach beliebige Sensoren hinzu.

Muss ich mich um die Sensoren kümmern?

Unser System ist wartungsfrei. Wenn die Gefahr besteht, dass die Batterien bald leer werden, werden Sie von Rita Control informiert.

Wo sind die Sensoren installiert?

Die Sensoren können auf Ablageflächen bis zu einer Höhe von 100‑180cm platziert werden oder kleben Sie die Sensoren einfach an die Wand. An den Sensoren werden bereits doppelseitige Klebebänder mitgeliefert, um eine einfache Installation zu garantieren. Es darf nichts die Sicht der Sensoren bedecken.

Wie kriege ich Zugang zu Rita Control?

Nach dem Kauf erhalten Sie Ihre Zugangsdaten zu Rita Control via E‑Mail. Rita Control funktioniert über alle gängigen Browser. Falls Sie Ihre Zugangsdaten oder Passwort vergessen haben, können Sie diese jederzeit neu anfragen.

Was ist der Zweck der Rita Control‑Anwendung?

Rita Control ist eine Anwendung, die Ihnen einen Überblick über die Aktivitäten in der Wohnung der überwachten Person und die Systemeinstellungen gibt. Die letzte Warnung wird auf der Startseite angezeigt und Sie können sofort sehen, ob die Sensoren in Ordnung sind. Sie können einzelne Warnungen in der Seitenleiste festlegen. Wir empfehlen, dass Sie das System in den ersten 14 Tagen in den Grundeinstellungen laufen lassen und dann wie empfohlen einzelne Parameter auswählen, z. B. die maximale Anzahl von Tagen, ohne die Wohnung zu verlassen.